GASTWIRT Ausgabe 2019 | 07

Gastwirt 2019 / 07 DU BIST NICHT ALLEIN ... Sag , wie machst du das mit der Regionalität? Bekommst du immer die Mengen, die du brauchst? Arbeitest du mit Tiefkühlware? Habt ihr im Betrieb einWarenwirtschaftssystem – mein Chef legt sich quer…? 1988 formierte sich inWien der F&BManager Club, um seinen Mitgliedern eine Plattform zu bieten, genau diese brennenden Alltagsfragen miteinander zu besprechen, Erfahrungen auszutauschen und die F&B Standards in der Hotellerie generell voranzubringen. Wie es heute damit aussieht, das fragte der GASTWIRTMark Lewis, seit 2005 Präsident des umtriebigen Vereins. GASTWIRT: Herr Lewis, die Gründungsmitglieder des F&B-Managerclubs waren durch die Bank aus Fünfsternehäusern – war das Programm oder Zufall? Wie sieht das heute aus? Mark Lewis: Es hat sich aus der Interessenslage damals so ergeben, aber wir haben vor fast zwanzig Jahren bereits unsere Türen weit geöffnet und freuen uns über F&B-Ma- nager aus der Viersternhotellerie genauso wie aus großen Gastronomiebetrieben. Warum brauchen F&B-Manager eine Lobby? Was waren genau die Ziele und wieviel wurde in den letzten dreissig Jahren erreicht? Es gibt jede Menge drängender Fragen, die so komplex sind, dass der einzelne F&B Manager in seinem Betrieb nicht viel tun kann. Nehmen wir zum Beispiel die Sache mit den Nachwuchskräften – der F&B Manager Club hat 2007 die Lehrlingskampagne „Amuse Bouche“ ins Leben gerufen: Heuer findet der „Wettkampf der Toplehrlinge by D ie Z iele des F&B M anager C lubs : Intern: Fördern einer freundschaftlichen Gesprächsbasis und der gegenseitigen Unterstützung Erfahrungsaustausch in gemeinsamen beruflichen Aufgabenstellungen Schaffen eines brancheninternen Netzwerks Branchenspezifische Weiterbildung Extern: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Imagepflege für das Berufsbild „F&B Manager“ Gemeinsames Auftreten in der Öffentlichkeit Kommunikationsplattform mit und für die Wirtschaft www.f-b-manager.com B U S I N E S S

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5MzI=