Internationaler Holzmarkt Ausgabe 2020 | 01

22 Lorem | ipsum 1/2020 www.holzmarkt-online.at Handwerks esse | Forst live Erstklassiges Handwerk hautnah erleben Vom futuristischen Bohrroboter über die Live- Baustelle bis hin zu lebenden Werkstätten: Auf der Internationalen Handwerksmesse erleben Besucher vom 11. bis 15. März 2020 Handwerk ersten Ranges. 1.000 Aussteller aus mehr als 60 Gewerken präsentieren auf dem Messegelände München Produkte, Lösungen und Neuheiten aus dem Handwerk. D ie Messe rund ums Bauen, Sanieren und Modernisieren steht in den Startlöchern, denn: Gesellschaftliche und private Zukunftsprojekte sind ohne das Handwerk nicht zu denken. Vom Wohnungsbau und Smart Living über die Energie- und Mobilitätswende, vom Bau des Eigenheims bis hin zu ökologischen Sparmaßnahmen: Auf der Internationalen Handwerksmesse finden Zukunfts- macher zahlreiche Experten und erleben gleichzeitig die neuesten Trends und Innovationen aus dem Handwerk. Angrenzende Themenbereiche komplettieren das handwerkliche Angebot und machen den Messebesuch zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Live-Baustelle, Nachhaltigkeit & Desing Der letztjährige Publikumserfolg, die große Live-Baustelle in der Halle C3, ist erneut eines der Highlights der Messe. Besucher erleben vor Ort, wie die unter- schiedlichen Handwerksbereiche zusammenarbeiten und was es beim Innen- ausbau dringend zu beachten gilt. Direkt angrenzend zeigt die Ausstellung GE- PLANT+AUSGEFÜHRT auf Schautafeln Bau- und Ausbauprojekte, die für die vorbildliche Zusammenarbeit von Handwerkern und Architekten/Innenarchitek- ten aus dem deutschsprachigen Raum stehen. Nachhaltige, handgemachte Produkte von Designern und Herstellern rücken in Zeiten von Debatten über CO 2 -Grenzwerte und dem Klimawandel wieder in den Fokus der Konsumenten. Das Ausbessern und Reparieren von funktionslosen oder gebrauchten Gegenständen hat sich unter demModewort Upcycling längst von der Not in eine Tugend gewandelt. Als Antwort auf diesen Wandel findet im Rahmen der IHM bereits zum zweiten Mal der „Green Campus“ statt. Konsumenten und Handwerksbetriebe können hier nachhaltige Produkte und Trends erleben – von der Architektur über das Wohnen und Arbeiten bis hin zu Garten, Küche und Bad. Die „Handwerk & Design“ im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse hingegen bietet eine optimale Bühne für erstklassiges Kunsthandwerk. Auf über 11.000 Quadratmetern stellen ausgewählte Kreative ihre eindrucksvollen Pro- dukte unter anderem aus den Bereichen Mode, Schmuck, Inneneinrichtung und Accessoires vor. Einen Blick hin zu der Gestaltung unsere Zukunft ermöglicht die Ausstellung „DESIGN CONNECTS!“ im Eingang West. Besucher sehen hier designorientierte Lösungen, die dabei helfen, ohne Verzicht nachhaltiger zu leben. Innovative La- bels verschiedener Branchen zeigen auf drei Inseln wegweisende Produkte aus den Bereichen Oberflächentechnik, Textil, Mode und vielem mehr. Highlights der EXEMPL, der größten Sonderschau der Messe, sind unter an- derem der amerikanische Baumhausbauer und Fernsehstar Pete Nelson, der indische Färbemeister Sufiyan Khatri, der in 29. Generation den Familienbetrieb führt oder der Spielzeugmacher Robert Race mit seinen beweglichen Skulptu- ren aus Treibholz. FORST live 2020 Mit der FORST live wird das Offenburger Messegelände vom 3. bis 5. April 2020 wieder zum zentralen Treffpunkt für Fachpublikum und Entscheidungsträger aus Forstwirtschaft, Galabau und Kommunalwesen, Interessenten der Heiztechnik und Holzenergie sowie für Jäger und Angler. Über 400 Aussteller präsentieren auf dem europaweiten Event der Forst- und Holzwirtschaft ihre Produktneuheiten und Marktentwicklungen. A uf der FORST live können Profis die faszinierende Welt der forstwirtschaft- lichen Klein- und Großmaschinen live erleben, denn der Live-Charakter der Ver- anstaltung wird buchstäblich groß geschrieben. Häcksler, Skidder, Kipper und Fällgreifer haben eines gemeinsam, sie sind leistungsstark, groß und beeindru- ckend in Aktion. Insgesamt werden 250 Festmeter Holz in Hackschnitzel, Scheit- holz sowie zu Bohlen und Brettern während der FORST live verarbeitet. Aber auch die richtige Sicherheitsbekleidung für das Arbeiten im Wald sowie die digitale Arbeitsunterstützung sind Schwerpunkte der FORST live. Darüber hinaus bietet das Forum der Badischen Bauern Zeitung und Forst BW den Besuchern praxisgerechte Informationen. Vorträge zur Aufarbeitung von Waldschäden, welche durch Hitze, Trockenheit und Schädlinge entstehen, werden in Impulsvorträgen erörtert und anschließend diskutiert. Die Experten stehen vor Ort für den direkten Austausch zur Verfügung, dazu zählen unter an- derem Jerg Hilt von der Forstkammer Baden-Württemberg, Dr. Anja Peck von der Forstdirektion des Regierungspräsidiums Freiburg oder Prof. Ulrich Kohnle und Dr. Axel Albrecht von der Forstlichen Versuchsanstalt Freiburg. Das gesamte Programm ist unter www.forst-live.de abrufbar. Bildungsoffensive Forstwirtschaft Die FORST live zeigt unter dem Motto ‚Berufsoffensive Forstwirtschaft‘ in diesem Jahr gezielt unterschiedliche Berufsmöglichkeiten auf. Dabei handelt es sich so- wohl um die Aus- und Weiterbildung sowie den direkten Berufseinstieg. So wer- den beispielsweise durch die Fachhochschule Rottenburg, die Universität Frei- burg und die Forstschule Lohr Berufsbilder wie der Forstwirt, der Forsttechniker sowie der Forst-Ingenieur oder -wissenschaftler vorgestellt. In diesem Zusam- menhang können sich die Besucher auch direkt vor Ort beraten lassen. Neben der theoretischen Ausbildung haben Aussteller die Möglichkeit im Rahmen der Jobbörse ihre offenen Stellen und Weiterbildungsangebote darzustellen. „Mit der ‚Bildungsoffensive Forstwirtschaft‘ wollen wir die Branche bei der Nachwuchs- gewinnung sowie der fortwährenden Qualifizierung unterstützen“, erläutert Pro- jektleiter Volker Matern. Parallelmesse „Wild & Fisch“ Die Parallelmesse „Wild & Fisch“, deren Besuch im Eintritt der FORST live be- reits enthalten ist, wartet mit einem breiten Spektrum von Waffen, Jagdausrüs- tung und Revierbedarf auf. In einem Laser-Schießkino kann die Treffsicherheit geübt werden. Und auch die Jagdbogenschützen können sich im Bogenschießki- no erproben. Fliegenfischen und Vorführungen am Wurfbecken, Fliegenbinden oder einen Steinadler aus nächster Nähe betrachten, all dies ist bei der Fach- messe geboten. © GHM © Messe Offenburg/Tauscher

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5MzI=