INTERNATIONALER HOLZMARKT Ausgabe 2020 | 01

www.holzmarkt-online.at 2/2020 Wie in einer anderen Welt Bei diesem Anblick kann man sich einfach nur zurücklehnen und alles um sich herum vergessen – akutell ja gar nicht so schlecht. Dennoch: Der 21. März jedes Jahres macht als internationaler Tag des Waldes seit den 1970er Jahren auf die Bedeutung der Wälder aufmerksam. Der Tag des Waldes steht in diesem Jahr im Zeichen der Biodiversität und Nach- haltigkeit. Die hohe Artenvielfalt stärkt den Wald und trägt zur Widerstandsfähigkeit gegen klimatische Veränderun- gen bei. Der Aktionstag soll außerdem das Bewusstsein der Bevölkerung für die Bedeutung des Waldes und der Holz- produktion für Umwelt und Klima, aber auch für die lokale Wirtschaft stärken. Wie wichtig Wälder in unserer Kulturlandschaft sind, ist schnell an ihrer Fläche zu erkennen: Insgesamt bedecken 3,4 Milliarden Bäume grob 47 Prozent der Oberfläche Öster- reichs – und der Wald wächst weiter. In Österreich wächst jährlich mehr Holz nach als geerntet wird. „Ohne proaktives Eingreifen laufen wir Gefahr, Waldbestände in Österreich zu verlieren. Aktive Waldbewirtschaftung und -pflege sowie der Umbau der heutigen Wälder ist notwen- dig, um die Folgen von Klimaextremen zu reduzieren und die vielfältigen Ökosystemleistungen der Wälder zu erhalten“, so Silvio Schüler, Leiter des Instituts für Waldwachstum und Waldbau am Bundesforschungszentrum für Wald.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5MzI=